Wir sind Ihre Ansprechpartnerin

…zu allen Fragen der Gewebemedizin.
Egal an welchem Ort, egal um welche Zeit. Wir…

Gespendete Gewebe im DGFG-Netzwerk

im Zeitraum 2007 – 2023

69.916

Augenhornhäute

4.049

Herzklappen

3.241

Blutgefäße

Unser Leitbild

Gemeinsam für eine bessere Versorgung von Patientinnen und Patienten

Gewebespende ist Gemeinschaftsaufgabe von Individuum, Staat und Gesellschaft. Gewebespenden fallen nicht vom Himmel. Die DGFG organisiert die Gewebespende im Sinne der Spenderinnen und Spender – für eine bessere Versorgung der Patient:innen.

Die Gewebespende ist freiwillig und hilft Jahr für Jahr – tausendfach.
Sie ist ein Geschenk ans Leben – eine selbstlose Spende.
Deshalb gehört sie in eine gemeinnützige Organisation – ohne private Interessen.

Wir setzen auf freiwillige und transparente Zusammenarbeit mit unseren Partnerinnen und Partnern im Gesundheitswesen. Deutschland könnte den Bedarf an Gewebetransplantaten komplett aus nationalen Spendeprogrammen decken. Dieses Ziel ist Motor unserer Arbeit. Wir befürworten die Unentgeltlichkeit der Spende und das unbedingte Handelsverbot für Gewebezubereitungen.

Wir sind den Spender:innen und ihren Angehörigen im Namen der Transplantatempfänger:innen dankbar, dass sie eine Gewebespende ermöglichen bzw. die Entscheidung dafür gemeinsam tragen. Auch danken wir all jenen, die täglich die Gewebespende in den Krankenhäusern unterstützen und mithelfen, den Willen der Verstorbenen zu erfüllen. Gewebespende heißt Hoffnung geben, Leid lindern und Leben retten.

Wir tragen große Verantwortung gegenüber den Verstorbenen, ihren Angehörigen und den Empfänger:innen. Spender:innen und Empfänger:innen vertrauen uns. Daher verpflichten wir uns, jede Gewebespende bestmöglich umzusetzen und für die Transplantation vorzubereiten. Keine Augenhornhaut, keine Herzklappe und kein Blutgefäß darf verloren gehen.

Der pietätvolle Umgang mit dem Verstorbenen steht für unsere Mitarbeiter an erster Stelle. Jeder Verstorbene wird nach der Gewebespende äußerlich unversehrt und würdevoll für die Bestattung vorbereitet. Ein würdevoller Abschied der Angehörigen nach einer Gewebespende ist möglich und wird nicht verzögert oder gestört. Wir entwickeln unsere fachlichen und sozialen Kompetenzen kontinuierlich weiter. Menschen haben unterschiedliche Einstellungen zur Gewebespende – es gibt kein richtig oder falsch! Wir akzeptieren daher jede Entscheidung für oder auch gegen eine Gewebespende.

Tausende Patientinnen und Patienten brauchen jedes Jahr ein Gewebetransplantat. Wir garantieren die Chancengleichheit aller Patient:innen, die in unserer Datenbank gelistet sind. Außerdem stehen wir für eine an Dringlichkeit orientierte Vermittlung unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an bestimmte Transplantate.

Gewebespende lebt von Vertrauen. Glaubwürdigkeit, Information und offene Kommunikation sind die Schlüssel für erfolgreiche Partnerschaft. Wir betreuen und beraten potentielle Gewebespender und Angehörige offen über Art und Umfang einer Gewebespende. Wir informieren regelmäßig über die Entwicklung unserer Gesellschaft sowie die Umsatz- und Ergebnisentwicklung.

Ein ausführliches Zwiegespräch mit Medizinethiker Prof. Eckhard Nagel zum Thema Ethik in der Gewebespende kann hier nachgelesen werden.

Wir übernehmen Verantwortung für die Ergebnisse unseres Handelns. Unser Beschwerdemanagement analysiert Fehler und hilft, diese zukünftig zu vermeiden. Deshalb investieren wir in die Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir fördern die Potenziale jedes Einzelnen.

Die Übertragung von Erkrankungen und Infektionen durch ein Transplantat auf den Empfänger:innen muss ausgeschlossen werden. Unsere Mitarbeitenden überprüfen daher jede Gewebespende auf mögliche Ausschlussgründe für eine Transplantation. Wir übernehmen Verantwortung bei der Spenderauswahl. Wir garantieren durch mikrobiologische und virologische Untersuchungen ein Höchstmaß an Sicherheit.

Wir bieten transplantierenden Einrichtungen Planungssicherheit und Verbindlichkeit. Dabei haben wir ein offenes Ohr für die Bedürfnisse und Anfragen der Transplantationsmediziner:innen. Zudem pflegen wir einen direkten Draht zu unseren Netzwerkpartnerinnern und Netzwerkpartnern.

Wir suchen nach neuen Lösungen und betrachten Veränderung als Chance. Forschung ist der Motor für Entwicklungen der Zukunft. Wir sind offen für technischen und medizinischen Fortschritt und treiben diesen an.

Werde Teil des größten Netzwerks für Gewebemedizin!

Uns vereint der Wille einer sinnstiftenden Tätigkeit nachzugehen. Täglich sind wir im Einsatz, um Menschen mithilfe moderner Gewebemedizin ein besseres und längeres Leben zu ermöglichen. Die Mitarbeitenden bringen dabei ihre vielfältigen beruflichen Hintergründe, Erfahrungen und Fähigkeiten ein. Ein besonderes Anliegen der DGFG ist es, die unterschiedlichen Lebenssituationen der Beschäftigten mit flexiblen Arbeitszeitmodellen in Einklang zu bringen.

Gewebespende FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur DGFG und Arbeit im Gewebenetzwerk.

Fundraising

Im Rahmen unterschiedlicher Projekte machen wir auf die Notwendigkeit von Gewebespenden aufmerksam und streben durch Forschung und Entwicklung unentwegt die Verbesserung der Gewebemedizin an. Unser Einsatz ist dabei grenzenlos.

Mehr erfahren über Fördermöglichkeiten

Für jede Spende dankbar!

Die DGFG finanziert sich über die Erstattungssätze der erfolgreich zur Transplantation vermittelten Gewebe, die sie den Kliniken in Rechnung stellt. Diese Erstattungssätze decken ausschließlich die angefallenen Kosten für die Gewebespende, die Verarbeitung zum Transplantat sowie den Aufwand der Vermittlung. Die DGFG erhält für die Gewebespende weder Zuwendungen von Krankenkassen noch von der öffentlichen Hand.

Aufklärungsprojekte, sowie Forschung und Entwicklung können nur mit Hilfe von Spenden- und Fördergeldern realisiert werden.

Unser Jahresrückblick 2023

DGFG News

Unser Jahresrückblick 2023

DIZG
;