Gemeinsam im Netzwerk stark

Jede Gewebebank in Deutschland, egal ob Hornhautbank oder Herzklappenbank, kann auf vertraglicher Grundlage mit der DGFG zusammenarbeiten. Die Gewebeprozessierung ist ein hoch komplexer, durch zahlreiche Gesetze regulierter Prozess. Die gespendeten Gewebe werden in Gewebebanken verarbeitet (prozessiert), getestet und gelagert. Die DGFG übernimmt je nach Vertragsgestaltung über eine zentrale Datenbank die Vermittlung der Gewebetransplantate. Das Netzwerk für Gewebemedizin ist über regionale Grenzen hinaus für Gewebebanken der ideale Ort zur Kooperation. Die lokale Identität und gewachsene historische Strukturen bleiben erhalten. Im Netzwerk können Gewebebanken jederzeit den gestiegenen Anforderungen der Transplantationszentren an Qualität und Flexibilität bei gleichzeitiger Planungssicherheit gerecht werden.

Die DGFG unterstützt die Gewebebanken in Planung bei der Umsetzung und Einhaltung der gesetzlichen Auflagen sowie beim Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems. Die Partner profitieren von langjähriger Erfahrung, gemeinsamen Forschungsprojekten und einheitlichen SOPs.

1

Mehr zur Cornea-Bank Kiel…

2

Mehr zur Herzklappenbank Kiel…

3

Mehr zur Hornhautbank Greifswald…

4

Mehr zur Cornea Bank Rostock…

5

Mehr zur Kornea- und Gewebebank Schwerin…

6

Mehr zur Gewebebank Hannover…

7

Mehr zur Gewebebank Braunschweig…

8

Mehr zur Gewebebank Berlin-Brandenburg…

9

Mehr zur Mitteldeutschen Cornea-Bank Halle…

10

Mehr zur Knappschafts-Gewebebank Sulzbach…

11

Mehr zur Lions Hornhautbank Würzburg…

12

Mehr zur Lions Hornhautbank Heidelberg…

13

Eine Gewebebank am Klinikum Stuttgart befindet sich zur Zeit im Aufbau.

14

Mehr zur Hornhautbank der LMU München…