Spendenlauf 2018: 2.200 Euro und über 80 Kilometer für die Gewebespende!

DGFG-Mitarbeiter liefen bei bestem Frühlingswetter am 8. April 2018 beim Hannover Marathon für die Gewebespende.

25.714 Sportler und mehr als 220.000 Zuschauer kamen am vergangenen Sonntag, den 8. April 2018, beim Hannover Marathon zusammen: Mit von der Partie waren fünf Läufer von der DGFG. Daniel Lochmann, Gewebespendekoordinator vom Standort Essen in NRW, startete um 9.00 Uhr den Marathon – die längste Distanz mit mehr als 42 Kilometern. Sabrina Schmidt, ebenfalls Koordinatorin am Standort Essen, Dr. Nicole Seggewiß, Koordinatorin vom Standort Oldenburg, Lars Meier und Philipp Schmeißer vom DGFG-Standort Hannover starteten vier Stunden später, um 13.00 Uhr, und liefen die 10-Kilometer-Distanz. Alle für einen und einer für alle: Gemeinsam fuhren sie vor ihrem Start an verschiedene Streckenabschnitte, um ihren Kollegen Daniel Lochmann anzufeuern.

Unterstützt wurden die Läufer von Hackerott

Finanziell unterstützt wurden die DGFG-Läufer von ihrem Sponsor, dem Autohaus & Autopark Hackerott. Geschafft: Gegen 14.00 Uhr liefen alle über die Ziellinie. Kristin Becke von der DGFG aus Hannover und Tino Schaft, ehemaliger Mitarbeiter der DGFG und ebenfalls Hannoveraner, haben die fünf Läufer an diesem Tag unterstützt und ebenfalls fleißig angefeuert. Der Lauf war für alle Beteiligten eine großartige Veranstaltung: „Es hat uns allen ganz besondere Freude bereitet, auf diese sportliche Art und Weise auf die Gewebespende aufmerksam zu machen. Vielen Dank an alle, die uns in diesem Jahr unterstützt haben!“, betont Lars Meier, der in diesem bereits das zweite Mal beim DGFG-Spendenlauf dabei war.

Laufen für die Gewebespende – eine tolle Sache!

Für alle Beteiligten war der Lauf nicht nur ein tolles sportliches Ereignis, sondern auch eine großartige Gelegenheit, mal auf ganz andere Art und Weise auf die Gewebespende in Deutschland aufmerksam zu machen. „Der Spendenlauf wurde im letzten Jahr dafür ins Leben gerufen, für die Gewebespende ein Zeichen zu setzen und an diesem Tag auch an diejenigen zu denken, denen es nicht so gut geht: den Patienten auf den Wartelisten. Obwohl Ärzte humane Gewebetransplantate in sehr hoher Anzahl benötigen, ist die Möglichkeit der Gewebespende in der Bevölkerung kaum bekannt. Dies führt zu einem Mangel an Transplantaten. Die DGFG möchte erreichen, dass sich mehr Menschen bereits zu Lebzeiten für oder gegen eine Gewebespende nach dem Tod entscheiden“, hält Kristin Becke von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der DGFG fest. Die eingeworbenen Spenden in Höhe von insgesamt 2.200 Euro fließen zu hundert Prozent in die Förderung der Gewebespende ein: Dadurch können die öffentliche Aufklärung, Forschungsprojekte oder auch Gewebebanken unterstützt werden. „Wir bedanken uns bei allen, die unseren Spendenlauf finanziell unterstützt haben. Ein ganz besonderer Dank gilt unserem Sponsor: dem Autohaus & Autopark Hackerott“, betont Martin Börgel, Geschäftsführer der DGFG. „Ich freue mich, dass sich in diesem Jahr wieder einige engagierte Läufer unter den Mitarbeitern gefunden haben. Auch im nächsten Jahr werden wir mit Läufern zugunsten der Gewebespende beim Hannover Marathon an den Start gehen.“