Spendenlauf 2017: Über 84 Kilometer zugunsten der Gewebespende!

DGFG-Mitarbeiter zeigten am Wochenende sportlichen Einsatz für die Gewebespende beim Hannover Marathon.

Pünktlich um 9.30 Uhr fiel am Sonntag, den 9. April der Startschuss für den Staffellauf beim Hannover Marathon. Unter den mehr als 22.000 Menschen, die auf den verschiedenen Strecken an den Start gingen, waren in diesem Jahr zum ersten Mal zwei Staffeln der DGFG mit dabei. Acht unserer Mitarbeiter liefen bei bestem Frühlingswetter, angefeuert von rund 250.000 Zuschauern, insgesamt mehr als 84 Kilometer für die Gewebespende. Finanziell unterstützt wurden die DGFG-Staffeln von ihrem Sponsor, der Veranstaltungsagentur Intercom Dresden GmbH. Nach weniger als vier Stunden liefen unsere acht Athleten über die Ziellinie. Die weiteste Anreise für den ersten Benefiz-Lauf der DGFG hatte Gewebespendekoordinator Sebastian Pfnür (1. v. l. oben): Er reiste für den Lauf aus Regensburg an. Koordinatorin Dr. Judith Friedrich (1. v. l. unten) aus Kiel hatte gleich ihre Familie im Schlepptau und damit ihr ganz persönliches Stimmungsteam zum Hannover Marathon mit dabei. Die approbierte Ärztin Anna Kreyenhop (2. v. r. unten), die das Team der ärztlichen Regionalleiter bei der DGFG unterstützt, kam aus Bremen in die niedersächsische Landeshauptstadt. Als begeisterte Hockey-Spielerin konnte sie sich dieses Sportevent nicht entgehen lassen. Aus Essen waren die beiden Koordinatoren Sabrina Schmidt (2. v. l. unten) und Daniel Lochmann (2. v. l. oben), der Marathoni in der DGFG, mit dabei. Vom Hauptsitz der DGFG aus Hannover gingen Sibylla Schwarz (1. v. r. unten), Jan Klerke (1. v. r. oben) und Lars Meier (2. v. r. oben) an den Start.

Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Gewebespende mal anders

Für alle Beteiligten war der Lauf nicht nur ein tolles sportliches Ereignis, sondern auch eine großartige Gelegenheit, mal auf ganz andere Art und Weise auf die Gewebespende in Deutschland aufmerksam zu machen. Sibylla Schwarz leitet bei der DGFG das Projektmanagement und Fundraising und rief den Spendenlauf ins Leben: „Der Benefiz-Lauf der DGFG wurde initiiert, um die Öffentlichkeit für das Thema Gewebespende zu sensibilisieren. Obwohl Ärzte humane Gewebetransplantate in sehr hoher Anzahl benötigen, ist die Möglichkeit der Gewebespende in der Bevölkerung kaum bekannt. Dies führt zu einem Mangel an Transplantaten. Die DGFG möchte erreichen, dass sich mehr Menschen bereits zu Lebzeiten für oder gegen eine Gewebespende nach dem Tod entscheiden.“ Die eingeworbenen Spenden in Höhe von 750 Euro fließen zu hundert Prozent in die Förderung der Gewebespende ein: Dadurch können die öffentliche Aufklärung, Forschungsprojekte oder auch Gewebebanken unterstützt werden. „Wir bedanken uns bei allen, die unseren Staffellauf finanziell unterstützt haben. Ein ganz besonderer Dank gilt unserem Sponsor: der Veranstaltungsagentur Intercom Dresden GmbH“, betont Martin Börgel, Geschäftsführer der DGFG. „Ich freue mich, dass sich so viele engagierte Läufer unter den Mitarbeitern gefunden haben. Im nächsten Jahr werden sicherlich wieder DGFG-Staffeln zugunsten der Gewebespende beim Hannover Marathon an den Start gehen.“

„Wir bedanken uns bei allen, die unseren Staffellauf finanziell unterstützt haben. Ein ganz besonderer Dank gilt unserem Sponsor: der Veranstaltungsagentur Intercom Dresden GmbH“, betont Martin Börgel, Geschäftsführer der DGFG. „Ich freue mich, dass sich so viele engagierte Läufer unter den Mitarbeitern gefunden haben. Im nächsten Jahr werden sicherlich wieder DGFG-Staffeln zugunsten der Gewebespende beim Hannover Marathon an den Start gehen.“